Verein zur  Förderung der Altenhilfe, Meßstetten e.V.
erstellt: Ralf Greiner Kontakt: albgrund@hotmail.de
www.foerderverein-altenhilfe-messstetten.de
Presse
Startseite Begrüßung Aktuell Presse Online-Oldies Termine Freizeit Soziale Kontakte Werkstatt Alt und Jung Medienkompetenz Besuchsdienst Hospizarbeit Mobilität Ehrenamt Stiftung Stiftung 2 Bildergalerie Mitglied werden Bankverbindung Gaestebuch Vorstand Impr. zurück weiter zurück weiter
Meßstetten. Zum 1. Kurs der Online-Oldies im neuen Jahr durfte der Vorsitzende des Verein zur Förderung der Altenhilfe, Oskar Beuttler,  zusammen mit den Kursleitern Ralf Greiner und Gerd Hoffarth noch 18 Senioren in der Bürgerbegegnungsstätte willkommen  heißen. Schon seit mehreren Jahren setzen sich Ralf Greiner und Gerd Hoffarth für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger  engagiert ein, um sie mit dem Wissen und dem Beherrschen im Umgang mit den Computern und Laptops zu unterrichten. In  unermüdlichem Einsatz und mit großer Geduld engagierte sich Ralf Greiner auch während der LEA-Zeit im Internetcafe des  ehemaligen Soldatenheims um den Flüchtlingen via Internet den Kontakt in ihr Heimatland und mit ihren  Familienangehörigen zu ermöglichen. Dafür zollte Oskar Beuttler Ralf Greiner seinen großen Respekt und sprach ihm den  herzlichsten Dank, verbunden mit einem Weinpräsent, aus.  Nun stieg Ralf Greiner in das vorgesehene Lernprogramm ein und erklärte den leicht nervösen aber wissbegierigen „Online-  Oldies“, die alle ihre eigenen Laptops mitgebracht hatten, wie die Passwortabfrage abzuschalten ist, damit sie gleich in das  Programm kommen können. Es galt zunächst den Administrator festzulegen, der alle Möglichkeiten um die Programme  herunter zu laden, zu ändern und zu löschen hat. Als dies geklappt hatte, waren schon die ersten freudigen Gestiken und  Gesichter bei den Oldies zu sehen. Das gab ihnen eine weitere Motivation und aufmerksam folgten die Teilnehmer den  Ausführungen von Ralf Greiner, zwischenzeitlich unterstützt von Gerd Hoffarth, wie die Verbindung zu WLAN hergestellt wird  und wie die Tastatur, die ähnlich einer Schreibmaschine, aber noch weitere Funktionstasten zur Verfügung hat, funktioniert.  Es wurden auch die Begriffe wie „Hardware“, „Software“, „Firmware“ und „Skinware“ in groben Zügen erklärt. Im weiteren  Verlauf der nun fortgeschrittenen Zeit ging es um den Empfang und die Versendung von E-Mails, was von großem Interesse  der Teilnehmer zeugte. Sie sind nun hoch motiviert und freuen sich schon auf die nächsten Kursstunden.    Text und Foto: Werner Lissy    
Presse